Zum Inhalt springen

Streit ist normal

Früher haben wir uns bemüht, dass niemand die ewigen Streitereien zwischen uns und den Kindern bemerkt. Was haben wir für einen Aufwand betriebenen! Unter dem Vorwand, uns seien die Heizkosten zu hoch, haben wir sogar den Vermieter überredet, die Außenfassade zu dämmen. Dabei sollte in Wahrheit nur nicht immer die ganze Nachbarschaft mitbekommen, wenn unsere Sprösslinge mal wieder lautstark „Ich tue was, was du nicht willst“ miteinander spielten.
Aber lohnt sich das, so viel Energie zu investieren, nur um den schönen Schein zu wahren und anderen Friede-Freude Eierkuchen vorzuspielen?

streit-1Statt uns also im Supermarkt extra hinter die Kühltheke zu verkriechen, um uns wegen Em-mentaler oder irgendeinem anderen Käse anzumachen, haben wir inzwischen lieber das Motto gewechselt. Mit der Einstellung „Sorry, aber wir sind nun mal“ läuft es im Alltag deutlich besser. Die Hauptübung klappt leider nicht immer. Manchmal ist eine schlechte Stimmung um uns herum stärker als ein Urlaubssouvenir. Falls Sie merken, dass Sie sich von der negativen Atmosphäre anstecken lassen, nehmen Sie erst den Hut ab. bevor Sie sich in die Diskussion einmischen. So bleibt der Hut die bewusste Tabuzone.

Das Ganze funktioniert nicht nur mit Hüten. Eine Skibrille oder eine Muschelkette tun es genauso -Hauptsache, Sie suchen sich einen Urlaubsgegenstand heraus, den Sie gut sichtbar am Körper tragen können. Je alberner und auffälliger, umso wirksamer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.